Rheinberg: Asylbewerber belästigt 15-Jähriges Mädchen – Polizist riet von Anzeige ab

3
5836

Was ist nur in Deutschland los? In Rheinberg-Orsoy belästigte ein Asylbewerber aus Algerien ein 15-Jähriges Mädchen, die gerade ihren Hund ausführte und dabei telefonierte: „Plötzlich tauchte ein Mann auf und belästigte mich. Er packte meine Schulter, ließ mich nicht mehr los, und versuchte, mich in eine dunkle Ecke zu zerren. Da habe ich laut um Hilfe geschrien.“ Das Mädchen und ihr Vater wollten den schnell ermittelten 50-Jährigen Täter anzeigen, einer der drei  riete von einer Anzeige ab, redete immer wieder auf Tochter und Vater ein, von einer Anzeige abzusehen, weil diese würde nichts bringen. Erst durch die Drohung, man würde sonst die Presse einschalten, sah sich der Polizist gezwungen eine Anzeige wegen Nötigung aufzunehmen.

Es ist einfach nur noch erschütternd, offensichtlich macht nicht nur eine erstattete Anzeige zu viel Aufwand, auch scheint es unmenschlich zu sein, kriminelle „Flüchtlinge“ mit hiesigen geltenden Gesetzen zu konfrontieren, dann besser gleich Straftaten ignorieren und die Statistik mit Krimskrams nicht belasten. Man könnte meinen, neben Politikern genießen auch „Flüchtlinge“ eine gewisse Immunität? Die einzigen, die man noch verfolgt und bestraft sind Einheimische,  bestenfalls noch legal eingewanderte, steuerzahlende Ausländer?

Anzeige

Diese Dinge müssen Sie noch heute einkaufen!

Deutschlands ERSTER KRISENSCHUTZBRIEF „Überleben in der Krise“ zeigt, was Sie jetzt einkaufen müssen. Erfahren Sie, welche Dinge Sie ab sofort bunkern müssen. Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich ab. Erhalten Sie diese 4 Checklisten und ein Geschenk im Wert von 177,10 € kostenlos und exklusiv.

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Checklisten und das Geschenk

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!
  • zkj1

    Es geht darum, die Statistik zu schönen. Asylbewerber können ja keine derartigen Straftaten begehen, denn in ihren Heimatländern herschen doch ganz andere Sitten. Sie sind ja alle froh, daß sie hier Schutz genießen – auch vor Strafverfolgung bei den meisten Delikten..
    Und Mädchen und Frauen, die ohne Begleitung unterwegs sind, sind in ihren Heimatländern schlicht Freiwild.
    Danke Frau Merkel, danke den Welcomern…..

  • Anne Moll

    So weit sind wir in unserem Land schon gefallen. Es ist beschämend und traurig. Danke an unsere Politiker.

  • Michi E.

    Na Hoffmann, Fräulein, Harry und Konsorten schon wach? Ach ne sorry, bei so ne Thema macht ihr ja lieber beide Augen noch mal zu und schlaft weiter….