Rette sich, wer kann! Tausende Millionäre verlassen Deutschland

2526

Die Auswanderungswelle von Millionären aus Deutschland hat ein Rekord erreicht, wie seit Jahren nicht mehr. Die Uhr tickt: Während der Sozialstaat hunderttausende Armutsflüchtlinge anzieht, die auch ihre kulturellen und religiösen Probleme und Konflikte mitbringen und teilweise auch austragen, die von Deutschland nichts wollen außer Money, fühlen sich Millionäre durch die gesellschaftlichen Spannungen hierzulande immer fremder und suchen das Weite. Offenbar scheint Multikulti an seine Grenzen gestoßen zu sein und der Rotweingürtel nicht mehr sicher? Da geht man doch lieber, so lange man noch selbst gehen kann und das nötige „Kleingeld“ dies ermöglicht.

Zu der Auswanderungswelle berichtet das Manager Magazin, nachfolgend Artikel auszugsweise:

Nach Angaben des Unternehmens New World Wealth  haben Deutschland im vergangenen Jahr unterm Strich rund 4000 Millionäre den Rücken gekehrt. 2015 waren demnach etwa 1000 Millionäre aus Deutschland ausgewandert, in den Jahren zuvor dagegen habe die Anzahl höchstens im niedrigen dreistelligen Bereich gelegen, teilt das Unternehmen mit. Auf der Top-Liste der neuen Domizile stehen Australien und Kanada, aber auch das Steuerparadies Monaco.

Der vorwiegende Grund für die Auswanderung sind zunehmende Spannungen in der Gesellschaft. Mahnendes Beispiel ist der Studie zufolge Frankreich, wo seit einiger Zeit Jahr für Jahr so viele Millionäre auswandern, wie in keinem anderen Land der Welt. Die Gründe im Falle Frankreichs sind religiöse Spannungen.

5 1 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments