Regensburg: Polizei räumt Pfarrheim St. Emmeram – Zwei „Flüchtlinge“ verhaftet

0
427

0563

Nach fünf Wochen kostenloser Logis im Pfarrheim St. Emmeram räumte die Polizei am Montag das Gebäude, berichtet Die Welt. Die Roma aus Albanien, Mazedonien und dem Kosovo weigerten sich freiwillig zu gehen, daraufhin erstattete das Bistum Regensburg eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Zuvor habe man die Versorgung mit Lebensmitteln eingestellt.

Ein 51-jähriger Mazedonier und ein 39-jähriger Kosovare waren zuvor dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt worden, weil gegen sie Abschiebehaftbefehle vorlagen. Den beiden Männern, die in der oberbayerischen Abschiebehaftanstalt in Mühldorf am Inn inhaftiert sind, droht akut die Rückführung in ihre Heimatländer. Die restlichen 14 Flüchtlinge aus dem Pfarrheim – sieben Erwachsene und sieben Kinder – haben inzwischen in Polizeibegleitung Bayern verlassen: Elf von ihnen wurden in Asylbewerberunterkünfte nach Baden-Württemberg gebracht, drei nach Hamburg.

Anzeigen
loading...