Rebellion gegen die GEZ erreicht eine kritische Größe

0
505

Kurz nachdem die Inhaftierung der GEZ-Rebellin Sieglinde Baumert publik wurde, zog der MDR den Antrag auf Erlass des Haftbefehls zurück. Der Sender hatte wegen gerade einmal 191,82 Euro die erste politische Gefangene seit der RAF auf seiner Kappe. Außerdem ist jetzt klar: Das Zwangsfernsehen wird nicht bis zum Äußersten gehen, wenn die Proteste gegen die Zwangsgebühr weiter zunehmen. Und das werden sie: denn vier starke Gründe sprechen dafür: Sieglinde Baumert ist einer davon. Der zweite ist die Pfändung des Kontos der AfD-Vizechefin Beatrix von Storch, die sich zu den GEZ-Rebellen gesellt hat. Der dritte sind jene 4,5 Millionen Deutsche, die der GEZ schon das Leben schwermachen. Und der vierte ist das Papier des Wissenschaftlichen Beirats beim Finanzministerium. Dort wird eine Reform des ÖR Rundfunks gefordert. Torben Grombery hat die wachsende Rebellion gegen die GEZ für die Webseite von Kopp aufgeschrieben. Der Beitrag hat wie eine Bombe eingeschlagen. In diesem Video haben wir ihn für Sie filmisch umgesetzt …

Anzeigen


loading...