Reaktion auf Hanau: Sicherheitsbehörden befürchten „linksextremistische“ Gewalt gegen AfD-Vertreter

1272
Symbolbild

Nach den abscheulichen Hanau-Morden schrecken weder Politiker noch Leitmedien zurück, den irren Amoklauf des geisteskranken Verschwörungstheoretikers prompt gegen die AfD zu instrumentalisieren und diffamierend auszuschlachten. Die Hetze gegen die einzige Oppositionspartei in Deutschland, die etablierten Parteien sind eh bereits zur Einheitsbreiblockpartei verschmolzen, erreicht eine Dimension, dass sich nun AfD-Vertreter wohl warm anziehen müssen, da Gewalttaten als Reaktion auf Hanau durch Linksextremisten (Antifa) zu befürchten sind, oder anders ausgedrückt, die Schlägertrupps werden losgelassen.

[…] Nach dem offenbar rechtsradikalen Anschlag im hessischen Hanau stellen sich die Sicherheitsbehörden auf gewaltsame Gegenreaktionen ein. Es wird mit Veranstaltungen der linksextremistischen Szene gegen „Rechts“ gerechnet, ebenso mit Straftaten gegen örtliche Vertreter der AfD, berichtet die „Funke Mediengruppe“ unter Berufung auf Ermittlerkreise. Nach Einschätzung der Ermittler kann eine konkrete Gefährdung für Moscheen aus der Tat in Hanau nicht abgeleitet werden. […] Quelle: Welt.de


Loading...
Benachrichtige mich zu: