Razzien in mehreren Bundesländern wegen „Staatsgefährdender Gewalttat“

624

Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gibt es in mehreren Bundesländern Durchsuchungen. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Dienstagmorgen auf Twitter mit. Durchsuchungen gebe es in Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.Später präzisierte die Behörde in einem weiteren Tweet den Einsatz: „Die heutigen Durchsuchungen dauern an und beziehen sich auf tschetschenischstämmige Beschuldigte aus dem islamistischen Milieu.“Wie die in Berlin erscheinende Zeitung „B.Z.“ weiter wissen will, fanden die Durchsuchungen unter anderem im brandenburgischen Seelow statt. Im Ort Ludwigsfelde kam es zu einer Festnahme.

Loading...
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Wow, eine Festnahme! Hat ja voll den Durchbruch gebracht! 😴

FX9799
Mitglied
FX9799

Das sag ich Dir.
Wenn die in dem Tempo weitermachen,
haben wir in 5639 Jahren alle Probleme gelößt.
Ich würde Dir mal vorschlagen, wir setzen uns zusammen,
trinken ein zwei Bier, und warten das ab.
Soviel Zeit muß sein. Hi

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja gerne😀, ich hoffe wir werden das noch erleben…sehe aber schwarz😏

Sabine M
Mitglied
Sabine M

Na endlich, dass von Tschetschenen Gewalt ausgeht, weiss man doch schon seit Jahren. Warum hat man die ueberhaupt reingelassen?

Nyah
Mitglied
Nyah

Weil die meisten davon ebenfalls Moslems und Kotzbrocken sind!

FX9799
Mitglied
FX9799

Wieso laßen die die Buben nicht einfach mal machen?
Die ein oder andere Synagoge hochjagen etc.
Dann würden die Leute mal merken, wer die Antisemiten sind.
Ach ne, is ja nu och blos nix.
Dann können die den phösen Teuschtschen, den Nahtsie nicht mehr vorschieben.
Ja was machen wir den dann da?