Razzia-Horror: Kripo stürmt Familienhaus nach Twitter-Kritik an grüner Impfzwang-Fanatin

6148
Symbolbild

Montag, 6 Uhr: Kripo-Beamte durchsuchen die Wohnung einer Deutschen. Ihr Mann hatte einer Grünen-Mandatarin auf Twitter eine Nähe zu totalitärem Gedankengut unterstellt, weil diese einen staatlichen Impfzwang als “mildestes Mittel” bezeichnet hatte. Mehr braucht es heutzutage offenbar nicht mehr, um zum Staatsfeind erklärt zu werden…

Eine kleine Beleidigung im Eifer des Gefechts gegen Politiker reichte für die Razzia-Schikane aus. Die Kinder des Paares mussten den Zugriff miterleben. Es entsteht der Eindruck, das System will nicht das Recht durchsetzen, sondern lästige Kritiker einschüchtern. Mit dieser verwerflichen Taktik ist es nun bei einfachen Bürgern angelangt. Ein kritisches Wort am falschen Ort reicht, und schon erntet man eine Hausdurchsuchung. Es ist der traurige Höhepunkt eines totalitären Klimas der Spaltung und Eskalation, das im ganzen deutschsprachigen Raum um sich greift.

Weiterlesen auf Wochenblick.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram