Räumung in Rom: Ausschreitungen zwischen Migranten und Polizei um besetztes Haus

438
In Rom ist es nach der Räumung eines von Migranten besetzten Hauses zu Zusammenstößen gekommen. In dem Gebäude lebten etwa 800 Illegale. Die dunkelroten von Ärzte ohne Grenzen sprechen von „wahlloser Gewalt“.

In Rom ist es nach der Räumung eines von Migranten besetzten Hauses zu Zusammenstößen gekommen. In dem Gebäude lebten etwa 800 Illegale. Die dunkelroten von Ärzte ohne Grenzen sprechen von „wahlloser Gewalt“.

Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram