Rabenau: Flüchtlingskinder treten Siebenjährigen krankenhausreif

5
2123
Symbolbild

Die Auswirkungen der grenzenlosen Aufnahme von „Flüchtlingen“ bekommen auch die Kleinsten zu spüren, die schutzlos der Aggressivität und des Gewaltpotential ausgesetzt sind. Schmerzhaft endete für einen Siebenjährigen die Begegnung mit zwei Flüchtlingskindern in einer Grundschule in Rabenau.  Die beiden Früchtchen scheinen sich vermutlich auf dem Weg zu sogenannten Problemjugendlichen zu entwickeln? Alles halb so wild, Merkel sagte doch, dass jeder „Flüchtling“ – damit auch der Nachwuchs – ein Gewinn für die Gesellschaft ist, und Martin Schulz meinte: „was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“.

[…] Nach einer Prügelattacke an einer Grundschule in der mittelhessischen Gemeinde Rabenau hat die Polizei das Jugendamt eingeschaltet.

Das sei in Fällen mit strafunmündigen Kindern üblich, sagte eine Sprecherin am Dienstag in Gießen. Am Vortag war bekannt geworden, dass offenbar zwei neun Jahre alte Zwillingsbrüder auf einen sieben Jahre alten Mitschüler während der Pause eingetreten hatten. Die Neunjährigen stammen nach Angaben der Polizei aus einer Flüchtlingsfamilie.

Der Junge erlitt Prellungen an Kopf und Oberkörper und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Vorfall hatte sich bereits vergangene Woche ereignet. […] Quelle: Tag24.de/21.8.2018



Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Demonia
Mitglied
Demonia

Deportiert diese Abartigen so schnell wie mögl. dahin zurück wo sie herkommen.
Meinem kind wenn sowas passieren würde,würde ich denen …..mehr darf ich nicht schreiben .

On Deutschland muss dringend Grundreinigung gemacht werden …

Stasiopfer_in_USA
Mitglied
Stasiopfer_in_USA

Siehste Demonia, Du bist schon ein Stueck weiter als die Mehrzahl des Ochlo in Deutschland. Auch hier heisst es, von den Ungarn lernen heisst siegen lernen. Vor allem Westdeutche schreiben bei solchen Dingen immer „…die durchschuetteln…“ ha ha. Die Ungarn nehmen einen Taser und druecken die Kontakte unter die Oberlippe und „betaetigen“ den Druckschalter. Nach einer Weile vor Schmerz bruellen lassen, sind sie umerzogen.
Und die Grundreinigung nennen wir Stasiopfer „Generalreinigung“. Wird nicht kommen. Die Deutschen sind erledigt, es sei denn es beginnt sofortiger bewa…..

Nyah
Mitglied
Nyah

Schön das wir das auch jetzt mal erfahren. Wenn wir nicht langsam in die Realität eintauchen und auch Klartext geredet wird, dann wird es noch ein böses erwachen geben. Für alle. Konnte das Kind nicht eine Ärmelänge Abstand halten, besonnen reagieren und seine Hilfe den Flüchtlingen anbieten.Damit sind alle Phrasen schon mal aufgebraucht.

obo
Mitglied
obo

Ist doch sicher in diesen abartigen Kreisen normal. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.Die Kinder werden doch schon von früh an, im Sinne des Islams und des Dschihads erzogen.Cer Hass auf Andersgläubige wird denen och schon mit der Muttermilch eingeflößt.Wartet ab, bis aus diesen Kindern, die erbarmungslosen Verbrecher von Morgen werden.

RoHland
Mitglied
RoHland

Wo sind die Aufschreie der neomodernen Supermütter?