Rabenau: Flüchtlingskinder treten Siebenjährigen krankenhausreif

2143
Symbolbild

Die Auswirkungen der grenzenlosen Aufnahme von „Flüchtlingen“ bekommen auch die Kleinsten zu spüren, die schutzlos der Aggressivität und des Gewaltpotential ausgesetzt sind. Schmerzhaft endete für einen Siebenjährigen die Begegnung mit zwei Flüchtlingskindern in einer Grundschule in Rabenau.  Die beiden Früchtchen scheinen sich vermutlich auf dem Weg zu sogenannten Problemjugendlichen zu entwickeln? Alles halb so wild, Merkel sagte doch, dass jeder „Flüchtling“ – damit auch der Nachwuchs – ein Gewinn für die Gesellschaft ist, und Martin Schulz meinte: „was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“.

[…] Nach einer Prügelattacke an einer Grundschule in der mittelhessischen Gemeinde Rabenau hat die Polizei das Jugendamt eingeschaltet.

Das sei in Fällen mit strafunmündigen Kindern üblich, sagte eine Sprecherin am Dienstag in Gießen. Am Vortag war bekannt geworden, dass offenbar zwei neun Jahre alte Zwillingsbrüder auf einen sieben Jahre alten Mitschüler während der Pause eingetreten hatten. Die Neunjährigen stammen nach Angaben der Polizei aus einer Flüchtlingsfamilie.

Der Junge erlitt Prellungen an Kopf und Oberkörper und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Vorfall hatte sich bereits vergangene Woche ereignet. […] Quelle: Tag24.de/21.8.2018

Loading...
Benachrichtige mich zu: