Putin: Liefern Gas über Nord Stream-Pipeline – wenn die EU will

2193

Russland ist bereit, die Gaslieferungen über einen Teil der Nord Stream 2-Pipeline, der noch in Betrieb ist, wieder aufzunehmen. Das erklärte Präsident Wladimir Putin in seiner Rede auf dem internationalen Forum der Russischen Energiewoche. Der russische Staatschef erklärte, dass die Gaslieferungen über einen noch intakten Teil der Nord Stream 2-Pipeline fortgesetzt werden könnten.

Der Ball liege bei der EU. Sie müsse entscheiden, ob sie Gas über die Pipeline liefern wolle. Putin wörtlich: “Russland ist bereit, mit solchen Lieferungen zu beginnen. Der Ball liegt im Feld der EU. Wenn sie will, kann sie einfach den Hahn aufdrehen.”

Russland habe nichts mit den himmelhohen Energiepreisen zu tun, mit denen die Europäer in diesem Winter konfrontiert seien, erklärte Wladimir Putin, und beschuldigte stattdessen den Westen, eine globale Energiekrise zu schüren. Es seien die ärmsten Länder, die den höchsten Preis für die steigenden Energiekosten zu zahlen hätten, fügte Putin hinzu.

Weiterlesen auf Exxpress.at (Artikel im Archiv)

Politikstube: Leider liegt der Ball nicht im Feld der EU, sondern direkt in Washington D.C., also bei unseren Freunden und Beschützer und Bewahrer vor schlimmer Abhängigkeit, und die wollen einfach nicht, dass billiges Gas aus dem bösen Russland importiert wird, sondern wollen ihr „gutes“ aber teures Flüssiggas verkaufen. Wie lange wird der intakte Teil der Nord Stream 2-Pipeline noch intakt bleiben?

Folgt Politikstube auch auf: Telegram