Pünktlich zum neuen Jahr: Neue Corona-Variante in Frankreich aufgetaucht!

4555

Nach der Rückkehr einer Person von einer Reise nach Kamerun haben sich zwölf Menschen in Südfrankreich offenbar mit einer bisher unbekannten Variante infiziert. Das berichten mehrere internationale Medien. Die Tests zeigten demnach eine „atypische Mutationen-Kombination“.

Der Indexfall ist ein Reise-Rückkehrer aus Kamerun. Experten schließen daraus, dass der Erreger möglicherweise von dort stammt. Eine offizielel Bestätigung der Variante steht aber noch aus.

Die Variante trägt vorläufig die Bezeichnung B.1.640.2 und wurde erstmals von Experten des IHU Mediterranee Infection in Marseille entdeckt. In einer Preprint-Studie erklären Experten von der französischen Regierung, sie hätten „46 Mutationen“ in der Variante identifiziert. Die neue Variante könnte ansteckender als das Ursprungsvirus SARS-CoV-2 sein. Die Forschung dazu steht aber noch ganz am Anfang. Neue Corona-Varianten können sich vor allem bei ungeimpften Infizierten entwickeln.

Quelle: Krone.at

Politikstube: Nach Omikron wird die nächste Sau (Variante) durchs Dorf getrieben, die Panik samt Maßnahmen müssen aufrechterhalten werden und die Pandemie wird eine Never Ending Story. Das griechische Alphabet bietet noch viele Möglichkeiten zur Namensgebung, aber bevor es munter weitergeht und die neue Variante in Frankreich „gekrönt“ wird, müssen erst noch die zwei Pikse plus Booster gegen Omikron erfolgen. Das wird ein Spaß für die Impfsüchtigen.

Also, wer es jetzt immer noch nicht gerafft hat, wird es wohl nie raffen.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram