Protest in Ljubljana/Slowenien: Impfgegner bewerfen Regierungsgebäude mit Fackeln

1913

Am Mittwoch protestierten Hunderte Corona-Impfkritiker vor dem Parlamentsgebäude in Ljubljana, Slowenien. Sie verurteilten damit eine neue Maßnahme, die für fast alle Geschäfte und Arbeitsplätze im Land den Besitz eines COVID-19-Ausweises vorschreibt. Auch für den Zugang zu Gesundheitsdiensten ist das Vorzeigen eines Corona-Passes obligatorisch, außer für die Notfallversorgung. Die Polizei war massenhaft bei dem Protest vertreten und schützte den Zugang zum Regierungsgebäude. Die Demonstranten bewarfen das Gebäude mit Fackeln.

 

Folgt Politikstube auch auf: Telegram