Projekt Immanuel – A.A.A., Nr. 01: „Biowaffen – der Mythos vom künstlichen Krankheitserreger“

1947

Das erste unserer Sonderformate „Aus aktuellem Anlass“ beschäftigt sich mit brisanten, akuten Fragen, Gerüchten und Theorien rund um das Thema „Corona“ und allem, was damit zusammenhängt. Wenn neue Meldungen in der Öffentlichkeit die Runde machen, die das Potenzial haben, (zusätzliche) Angst, Hass und Gewalt zu schüren und die vor allem gefährliche Fehlinformationen aus dem Bereich der Medizin und Wissenschaft verbreiten, möchten wir dazu möglichst zeitnah einen Beitrag herausbringen. Entgegen unserem Hauptprogramm ist dieses Format in erster Linie eine Stellungnahme. Das bedeutet, um verhältnismäßig zügig einen Beitrag veröffentlichen zu können, gehen wir nicht so sehr ins Detail und verweisen für genaue Belege unserer Aussagen auf unser Hauptprogramm, bei dem wir in jedem Beitrag ein detailliertes Quellenverzeichnis veröffentlichen.

Da alle Themen, die wir in Projekt Immanuel behandeln in direktem Zusammenhang stehen, lassen sich auch alle Inhalte unserer Sonderformate mit den Quellen aus dem Hauptprogramm belegen.

A.A.A., Nr. 01: „Biowaffen – der Mythos vom künstlichen Krankheitserreger“
In der ersten Folge unseres Sonderformates „Aus aktuellem Anlass“ beschäftigen wir uns mit dem Thema Biologische Kriegsführung/Biowaffen. Dabei gehen wir aufgrund der neuesten Gerüchte rund um das angebliche „Wuhan-Virus“ aus dem Labor speziell auf das Thema künstliche, d.h. in einem Labor modifizierte oder kreierte „Krankheitserreger“ ein und erklären, warum diese bis zum heutigen Tag nur ein Mythos sind und auch ganz sicher immer nur ein Mythos bleiben werden.

Projekt Immanuel ist ein gemeinnütziges Projekt. Unsere Beiträge sollen frei zugänglich sein und sind für alle Menschen gedacht. Unter der Voraussetzung, dass an unseren Veröffentlichungen absolut NICHTS VERÄNDERT wird, darf jedes unserer Videos und Dokumente heruntergeladen, weitergegeben und auf eigenen Kanälen wieder hochgeladen werden. Bei unseren Videos muss zusätzlich die vollständige Videobeschreibung mit übernommen werden!

Auf welchen Portalen und in welchen Sprachen unsere Beiträge veröffentlicht werden, erfahren Sie auf unserer Webseite.

Wenn Sie uns kontaktieren möchten, nutzen Sie hierfür folgende Adresse:
kontakt@projekt-immanuel.de

Alle Infos zu neuen Beiträgen erhalten sie auf unserer Webseite oder in unserer Telegram-Gruppe.

Webseite: www.projekt-immanuel.de
Telegram: t.me/projekt_immanuel

4.2 6 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments