Professor will Pädophilie an Schulen als „angeborene Sexualität“ lehren

2519

Unsere Kinder wachsen in einer ihnen immer feindlicher gesinnten Welt auf: Nicht nur, dass täglich die entsetzlichsten Verbrechen an ihnen verübt werden, sondern auch, weil sie als Versuchskaninchen bezüglich der Frühsexualisierung gemäß der Transgender-Agenda missbraucht werden. Und jetzt auch noch das: Ein norwegischer Ethik-Professor fordert gar, dass Pädophilie als angeborene Sexualität angesehen und entstigmatisiert werden soll – sogar an Schulen!

Folgt Politikstube auch auf: Telegram