Prof. Lüdecke: „Wir haben mit dem Wetter in Pakistan nichts zu tun“

2293

Die Klima-Panik gehört im Rahmen des Great Reset zu den wichtigsten Propaganda-Projekten der Globalisten. Und natürlich wird auch dieses Lügengebäude als Vorwand genommen, um die Allgemeinheit zur Kasse zu bitten. So wurde ja auf der Klima-Konferenz in Ägypten beschlossen, dass Deutschland für schlechtes Wetter in der Dritten Welt zahlen soll. Isabelle Janotka hat mit dem Physiker Horst-Joachim Lüdecke über dieses Thema gesprochen.

5 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
MaMa
MaMa (@mark)

Glaubt denn jemand, man wird die Klima-Sekte mit Argumenten überzeugen?
Hat man je einen Ideologen oder Religionsanhänger von Wissenschaft überzeugt?

Ich denke da nur an 2 Jahre Pandemie …

MaMa
MaMa (@mark)

Hat die Forstwirtschaft Einfluss auf Klima?
Klar, ein Baum nimmt CO2 und wenn man ihn verbrennt, dann wird das CO2 wieder frei.
Wenn man ihn nicht verfeuert, dann erlebt er den natürlichen Tod und das CO2 wird auch frei!
Bäume sind die besten Solarzellen … Sie saugen CO2 auf und mit Sonne bauen sie Holz auf, das die Sonnenenergie gespeichert hat.

Was hat der Klima-Wandel mit dem Gesetzentwurf der Beweislastumkehr zu tun?

Das Urteil ist vor den Beweisen/Argumenten = Hexenverfolgung?

FX9799
FX9799 (@fx9799)

Eigentlich alles verständlich erklärt,
daß jeder es mit etwas nachdenken verstehen kann.
Aber erklär das mal den lernressistenten Klimaklebern.
Damit kann man natürlich gut Kohle machen, und dem Bürger mit Schauermärchen das Geld aus der Tasche iehen.