Pfizer-CEO Bourla will nicht vor dem EU-Parlament aussagen

2655

Wie das Politikjournal “Politico” berichtet, sollte Bourla vor dem Spezialkomittee des EU-Parlaments zu Covid-19 aussagen. Es wurde erwartet, dass er sich dort einem scharfen Verhör wegen den umstrittenen milliardenschweren Inpfstoffgeschäften zu stellen hat, die zwischen ihm und der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geschlossen wurden – und das im Geheimen. Doch Bourla wird nicht erscheinen und sich den kritischen Fragen stellen.

Dieser Ausschuss des EU-Parlaments, so Politico, trifft sich unter anderem mit jenen Verantwortlichen, die für die Beschaffung der umstrittenen experimentellen Covid-Vakzine zuständig sind und ebenso mit Führungskräften aus der Pharmaindustrie. Darunter auch der CEO von Moderna und Spitzenmanager von AstraZeneca und Sanofi, so das Magazin. Man wolle Lehren für die Reaktion auf künftige Pandemien ziehen, hieß es.

Weiterlesen auf Report24.news

Folgt Politikstube auch auf: Telegram