Pfeil- und Bogen-Angriff nahe Oslo: 5 Tote – Killer konvertierte zum Islam

1271

Ein 37-jähriger Däne, der am Mittwochabend in der norwegischen Stadt Kongsberg (südwestlich von Oslo) fünf Menschen getötet und zwei weitere verletzt hat, ist nach Informationen der Polizei vor seiner Tat zum Islam übergetreten und hatte sich radikalisiert. Er stand also schon länger im Fokus der Behörden.

Laut Polizeichef Ole B. Saeverud handelte es sich bei den Getöteten um vier Frauen und einen Mann im Alter zwischen 50 und 70 Jahren. Unter anderem schoss der Täter auf ein Bürogebäude und tötete mehrere Menschen in einem Supermarkt. Die beiden Verletzten befinden sich derzeit noch auf der Intensivstation, unter ihnen sei ein Polizist, der außer Dienst in dem Supermarkt gewesen sei. Quelle: Bild.de (Artikel im Archiv)

Folgt Politikstube auch auf: Telegram