Per Freiwilligenprogramm: Deutschland nimmt 25 Scharia-Richter aus Afghanistan auf

711

Es war Annalena Baerbocks Prestige-Projekt: Mittels des sogenannten „Resettlement“-Programms für gefährdete Afghanen wollte die Bundesregierung gefährdete Ortskräfte evakuieren und nach Deutschland ausfliegen.

Jetzt stellt sich heraus: Im Rahmen dieses Programms wurden mindestens 25 Scharia-Richtern Aufnahmezusagen gemacht. Bei hunderten weiteren Bewerbern gibt es erhebliche Zweifel an ihrer Identität. Das berichtet Business Insider. Weiterlesen auf nius.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram