Paris: Protestler rufen im Chor „Diktatur“ – Polizei nimmt Gelbwesten-Sprecher Eric Drouet fest

760

Für  Deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion im Videoplayer aktivieren.

Der Sprecher und einer der Protestführer der Anti-Regierungsbewegung „Gelbwesten“ in Frankreich, Eric Drouet, ist gestern bei einem Protest in Paris festgenommen worden. Beamte sagten, dass Drouet vorgeworfen wird, einen nicht genehmigten Protest organisiert zu haben. Während Drouet festgenommen wurde, riefen Demonstranten um ihn herum seinen Namen und immer wieder „Diktatur“.

Berichten zufolge hatten sich mehrere Dutzend Demonstranten auf dem Pariser Place de la Concorde versammelt, um Kerzen für die Hunderten Verwundeten und die mindestens fünf Getöteten der Bewegung zu hinterlassen.

Drouet, wurde bereits letzten Monat wegen „Besitzes einer verbotenen Waffe“ festgenommen.

Einer der Mitbegründer der Bewegung und Anwalt Philippe de Veulle erklärte: „Ich bin der Sohn eines Mitglieds des französischen Widerstandes, ein Enkel eines Kriegsgefangenen, mein Urgroßvater kämpfte im Ersten Weltkrieg, er war ein Bataillonsführer. Wir haben in unserem Land für unsere Grundrechte gekämpft, wir haben immer gekämpft, und heute erkennen wir, dass unsere Grundrechte mit Füßen getreten werden, direkt vor dem Place de la Concorde.“

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments