Oktoberfest 2016: Sexualdelikte deutlich gestiegen – Auch Asylanten unter den Tätern

0
505

750

Das Oktoberfest 2016 in München wurde zu einer Sicherheitsveranstaltung, erstmals war das Gelände vollständig von einem Zaun umschlossen. Trotz massiver Präsenz von Polizei und Security-Mitarbeitern stieg die Zahl der Sexualdelikte gegenüber dem Vorjahr: (2016: 31/2015: 21). Täter fast alle Ausländer.

Laut Polizei wurden bislang 22 Beleidigungen auf „sexueller Grundlage mit körperlichem Kontakt (‘grabschen’)“, vier sexuelle Nötigungen, zwei exhibitionistische Handlungen sowie zwei „sexuelle Missbrauche von Widerstandsunfähiger“ bekannt. Auch gab es eine vollendete Vergewaltigung. Das Opfer war eine Australierin. Von den 18 festgenommenen Beschuldigten haben zwei die deutsche Staatsbürgerschaft, die übrigen 16 sind Ausländer, darunter sechs Asylbewerber, wie Junge Freiheit berichtet.