Österreich greift durch: Führerscheinprüfung auf Türkisch gestrichen

1072

Wer in Österreich die Führerscheinprüfung bestehen will, muss ab 2019 Deutsch, Englisch, Slowenisch oder Kroatisch können: Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ, Foto) ordnet an, dass Türkisch als Prüfungssprache wegfällt. Damit sollen dem Steuerzahler „nicht argumentierbare Kosten“ für Prüfungsunterlagen in der türkischen Sprache erspart werden. Allein im Vorjahr absolvierten 3631 Personen den Test auf Türkisch, 2018 sind es bereits nach dem ersten Halbjahr 2243.

„Die Kosten für die Übersetzungen der Fahrschulunterlagen ins Türkische sollen die Steuerzahler künftig nicht mehr belasten“, sagte eine Sprecherin des Verkehrsministers. Hofer wird nun den Verband der Fahrschulunternehmer anweisen, „auf die Übersetzung der Prüfungsfragen und der Lehrmittel in die türkische Sprache zu verzichten“. Damit wird ein Entgegenkommen der Bundesregierung beendet, das unter Kanzler Viktor Klima in der SPÖ/ÖVP-Koalition im Jahr 1998 beschlossen worden ist. Quelle: Krone.at/21.7.2018

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments