„Ocean Viking“: Norwegischer Einwanderungsminister fordert, Bootsmigranten zurück nach Afrika bringen

2087

Auf dem Schlepperhelferschiff „Ocean Viking“, das unter norwegischer Flagge fährt, befinden sich derzeit 251 Migranten an Bord, so die Angabe von den Organisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen. Momentan kreuzt das Schiff immer noch vor der libyschen Küste und es ist unklar, wann der Weg nach Europa eingeschlagen wird. Nachdem das Schlepperhelferschiff weitere Migranten auffischte, kamen zuvor scharfe Töne, die man von deutschen Politikern der etablierten Parteien wohl nie hören wird, aus Norwegen.

Die Frankfurter Rundschau berichtet am 11.8.2019:

Der norwegische Justiz- und Einwanderungsminister Joran Kallmyr hat das Rettungsschiff „Ocean Viking“ aufgefordert, die rund 160 an Bord genommenen Migranten „zurück nach Afrika, Tunesien oder Libyen zu bringen“. Die Menschen sollten nicht nach Europa gebracht werden, berichten internationale Medien über Aussagen Kallmyrs von Samstagabend. Dies wäre sonst eine Fortsetzung der Flüchtlingsroute und keine Rettungsaktion mehr, so der Minister.

Loading...
Benachrichtige mich zu: