„Ocean Viking“ jetzt 215 Migranten an Bord – „Open Arms“ sammelte 73 Migranten auf – „Alan Kurdi“ kehrt ins Einsatzgebiet zurück

900
Symbolbild

Die „Ocean Viking“ hat gestern weitere 90 Migranten von einem Schlauchboot vor der libyschen Küste aufgesammelt….ähm gerettet, twittert Ärzte ohne Grenzen.  Damit befinden sich derzeit 215 Passagiere an Bord, darunter viele Kinder und schwangere Frauen, die freudig ihr Wunschziel Europa vor Augen haben.

Auch die „Open Arms“ tuckert vor der libyschen Küste und fischte immerhin 73 Migranten in der Nacht zu Donnerstag auf, darunter zahlreiche Minderjährige und zwei Frauen. Mehr Informationen zur „Rettungsakion“ auf dw.com

Und die „Sea-Eye“ gibt bekannt, dass ihr Migrantenkutter „Alan Kurdi“ gestern den Hafen in Tarent (Italien) verlassen hat und auf dem Weg in die Check-in-Zone…ähm ins Einsatzgebiet vor der libyschen Küste ist. Die Schlepper werden die Meldung erfreut zur Kenntnis nehmen und für Transportwillige sorgen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: