„Ocean Viking“ hat wieder Versorgungssuchende an Bord – derzeit 237

1009

Nachdem die „Ocean Viking“ vorige Woche im Hafen Augusta auf Sizilien  373 Versorgungssuchende abgeladen hat, schipperte der Migrantenkutter hurtig in die Such- und Abholzone vor der libyschen Küste zurück. In zwei Aktionen wurden insgesamt 237 Transportwillige aus den Schlauchbooten aufgesammelt und an Bord des Schiffes gebracht. Wie SOS Méditerranée auf Twitter  mitteilte, befinden sich unter den 237 „Geretten“  19 Frauen und 11 Kinder.

Die Migrantenfähre „Ocean Viking“ dürfte wohl noch einige Tage im Mittelmeer oder vor der libyschen Küste rumdümpeln, da die Aufnahmekapazität (bis 350-400 Personen) noch nicht erreicht ist. In der Wartezeit über Meldungen weiterer Schlauchboote/Nussschalen dürfte die Crew bereits an herzerwärmenden Geschichten basteln, um den Druck auf Italien und Malta zu erhöhen und einen „sicheren“ Hafen anzufordern.

3.9 7 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments