Oberösterreich kürzt Mindessicherung für Asylanten

1
311

In Oberösterreich hat sich Schwarz-Blau durchgesetzt: Die Mindestsicherung wird für Asylberechtigte drastisch gekürzt. Statt 914 wird es künftig nur mehr 520 Euro im Monat geben. Das Bundesland will dadurch für Flüchtlinge unattraktiver werden und das Sozialsystem entlasten.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!
  • Szykowski Manfred

    Der letzte Satz in diesem obigen Video ist der ganz entscheidende ! Das Volk wird dieser finanziellen Kürzung für Asylanten natürlich zustimmen (sofern die EU da mitmacht) … und wenn das Volk erstmal lauthals „richtig so“ gesagt hat, wird es später für sie selber eingeführt … das perfide Spiel der Ausrottung geht halt verschiedene Wege …