Obama pfeift, Merkel springt? Berlin will Truppen nach Ost-Europa entsenden

0
255

M6700

Nato rasselt an der russischen Grenze mit dem Säbel? Deutschland hat bald wieder eine Ostfront? Nicht nur Mitlaufen in Jugoslawien, Afghanistan usw., sondern führend im erwarteten Abwehrkampf gegen Russland? Nach nur wenigen Tagen kann US-Präsident Obama die ersten Früchte seines Auftritts in Hannover ernten:

[…] Deutschland ist offenbar bereit, sich an der geplanten Nato-Abschreckung gegen Russland in Osteuropa zu beteiligen. Die Bundeswehr prüfe, ob sie durch die Entsendung von Soldaten den Aufbau eines Nato-Bataillons in Litauen unterstützen könne. Deutschland könnte demnach in Litauen die Führungsrolle einer Truppe übernehmen, die aus wechselnden Einheiten von bis zu tausend Soldaten bestehen könnte. Weitere größere Nato-Staaten dächten darüber nach, eine ähnliche Führungsrolle in anderen osteuropäischen Staaten zu übernehmen.

Hintergrund der Überlegungen ist das Drängen osteuropäischer Nato-Staaten auf eine stärkere Präsenz der Allianz. Seit der russischen Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014 fürchten sie einen weitergehenden Expansionskurs Russlands. Über die Mission an der Nato-Ostgrenze soll auf dem Nato-Gipfel im Juli in Warschau entschieden werden. […] Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Die Bundeswehr in Litauen direkt an der russischen Grenze. Die Frage ist immer, wem nutzt es? Balten und Polen sind in ihrem paranoiden, Russlandphoben Bellizismus die allernützlichsten Idioten des US-militärisch-industriellen Komplexes. Die angebliche Bedrohung aus Moskau ist ein propagandistisch genutztes Hirngespinst, um kräftig weiter in Europa zu zündeln. Und die Bundeswehr ist schon an genügend Orten dieser Welt, wo sie nichts zu suchen hat.

Noch einmal zur Erinnerung: die Russen haben sich seit 1990 aus allen Einflussgebieten, in denen sie nach dem Sieg über die deutschen Nationalsozialisten Truppen zu stehen hatten, zurückgezogen, das Militärbündnis „Warschauer Pakt“ wurde aufgelöst. Die Nato hat sich, entgegen ihren Zusagen, jetzt bis an die russische Grenze ausgedehnt und war auf dem Sprung in die Ukraine.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!