Oakland: Wenn du zu weiß für Staatshilfe bist..

1868

Wer im Jahr weniger als 59.000$ verdient, bekommt in Oakland monatlich 500$ Staatskohle. Doch nur der, der nicht weiß ist.

In Oakland leben schätzungsweise 10.000 Weiße unterhalb der Armutsgrenze, was in den USA mit 12.880$ definiert ist, also etwas mehr als 1.000$ pro Monat, um die Familie zu ernähren. Diese gehen leer aus, denn sie sind weiß. Und ja, das wird tatsächlich so durch u.a. Bürgermeisterin Libby Schaaf begründet.

Wenigstens wird in diesem Fall noch erkannt, dass das purer, antiweißer Rassismus ist. Doch die antiweiße Agenda geht immer weiter.

➡️ Quelle: Dailymail

 

Folgt Politikstube auch auf: Telegram