Norwegen: Erstmals verschleierte Muslimin im Fernsehen

1
476
Symbolbild
Symbolbild

Erstmals trat eine verschleierte Muslimin bei einer Diskussion im öffentlichen Fernsehen in Norwegen auf. Leyla Hasic war eine von drei Musliminnen in der Diskussionsrunde. Eingehüllt in eine Niqab, erklärte sie der Moderatorin die Vorzüge der islamischen Vollverschleierungen. Sie selbst wuchs in einer nicht-religiösen Familie auf, entdeckte aber später in ihrem Leben die „Vorzüge“ des konservativen Islam. Für die Muslimin ist das Tragen einer Niqab oder Burka zudem keineswegs ein Hindernis in der Integration. Kommunikation könne immer noch über die Körpersprache und das gesprochene Wort erfolgen. Weiter auf unzensuriert.at

Ist der Niqab erstmal eingebürgert, kann darunter jeder stecken, ob Mann oder Frau? Niqab ein klares Symbol, das man sich von der norwegischen Bevölkerung sichtbar abgrenzen möchte. Im Übrigen steht es jeden frei in seinen Kulturkreis zurückzukehren, um sich dort unbeschwert und ohne zu provozieren seine Glaubensrichtung in aller Öffentlichkeit auszuleben.

  • 100jahrepech

    Besonders bei uns ungläubigen brauchts eine burka .