Nordafrikanischer Sittenstrolch begrapscht Mädchen im Zug

0
606

806

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde eine 16-Jährige aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg während der Zugfahrt von Kassel nach Bad Arolsen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 13. Oktober in einer Kurhessenbahn, Abfahrt 18.41 Uhr in Kassel-Wilhelmshöhe und Ankunft um 19.36 Uhr in Bad Arolsen.

Kurz nach dem die Bahn den Bahnhof Ehringen passiert hatte, soll sich der noch Unbekannte neben die Schülerin gesetzt und sie mehrfach unsittlich an den Beinen und der Brust berührt haben.

Mann mit Mountainbike als Zeuge gesucht

Zwei Stationen weiter, im Bahnhof Külte-Wetterburg, betrat ein etwa 20-jähriger, 175 cm großer Mann mit einem Mountainbike das Abteil. Daraufhin entfernte sich die 16-Jährige von ihrem Peiniger und setzte sich neben den noch unbekannten Radfahrer.

Der Mann mit dem Mountainbike sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Täterbeschreibung

Der mutmaßliche Täter hat in Bad Arolsen den Zug verlassen und wird wie folgt beschrieben:

30-40 Jahre alt, 160-170 cm groß, kräftige/dickliche Figur, kurze, schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, nordafrikanischer Typ. Bekleidung: graue Stoffmütze, grau-schwarzer Pullover, blaue Jeans mit schwarzer Umhängetasche.