UPDATE! Nizza: Messerangriff nahe Kirche – Mindestens 3Tote, mehrere Verletzte – Ein Opfer soll enthauptet worden sein

2022

Bei einem Angriff in der Küstenstadt Nizza hat es laut Medienberichten mindestens drei Tote und mehrere Verletzte gegeben. Der mutmaßliche Täter wurde nach Angaben der Stadtverwaltung festgenommen. Bürgermeister Christian Estrosi erklärte auf Twitter, alles deute auf einen Terroranschlag hin. Der Vorfall habe sich in der Nähe der Kirche Notre-Dame ereignet, berichtete der Nachrichtensender BFMTV. Die Lokalzeitung „Nice Matin“ berichtete, bei einem der Opfer handele es sich um eine 70-jährige Person. Wie auch der Lehrer Samuel Paty soll das Opfer nach Angaben der Zeitung enthauptet worden sein. Quelle: Bild.de

Update! Wie die Bild-Zeitung weiter berichtet, soll der Terrorist eine Frau in der Kirche geköpft haben. Nach Angaben von Bürgermeister Christian Estrosi soll der Attentäter vor seinem Angriff „Allahu Akbar“ gerufen haben. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft hat inzwischen die Ermittlungen übernommen. Dabei gehe es unter anderem um den Vorwurf des Mords in Verbindung mit einem terroristischen Vorhaben.

Merkill wird sich mal wieder nicht zu Wort melden. Es ist höchste Zeit zum Handeln, auch in Deutschland! Alle Gefährder und krimminelle Migranten sofort abschieben!

Update! Wie Focus Online berichtet, handelt es sich nach Angaben der Ermittler bei dem mutmaßlichen Attentäter um einen 21-jährigen Tunesier. Der Mann sei Ende September über die italienische Insel Lampedusa in die EU gelangt und anschließend nach Frankreich gekommen. Der Festgenommene soll Brahim Aouissaoui heißen und kein Asyl in Frankreich beantragt haben. Nach seiner Ankunft auf Lampedusa hatten ihn die italienischen Behörden demnach zunächst in Corona-Quarantäne genommen und ihn dann aufgefordert, das italienische Staatsgebiet zu verlassen.

5 29 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

10 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments