Nigerianischer „Flüchtling“ tickt wegen seiner geplanten Verlegung aus: Ein Polizist dienstunfähig

1
536

Kevelaer: Am Mittwoch (7. März 2018) gegen 8.45 Uhr sollte ein 23-jähriger Asylbewerber aus Nigeria durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Kevelaer von der kommunalen Asylbewerberunterkunft an der Straße Schravelen in eine andere Unterkunft verlegt werden. Als die Mitarbeiter das Zimmer des 23-Jährigen betraten, wurden sie von ihm beleidigt und bedroht. Als der 23-Jährige mit einer Schraubzwinge in der Hand auf die Mitarbeiter zuging, zogen sie sich zurück und verständigten die Polizei. Die Polizeibeamten überwältigten den 23-Jährigen, der sich äußerst aggressiv verhielt, im Flur der Unterkunft. Der 23-Jährige leistete Widerstand, indem er versuchte sich aus dem Polizeigriff herauszuwinden. Dabei wurde ein 48-jähriger Polizeibeamter an der Schulter verletzt. Die Beamten nahmen den 23-Jähigen in Gewahrsam und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Der 48-jährige Polizeibeamte ist zur Zeit nicht dienstfähig.



Loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Fingerabdrücke nehmen und sofort abschieben.