Nigerianer randaliert, weil er in der Nacht keine Verpflegung für seine Freundin erhält

1433

SCHWEINFURT. In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Mitarbeitern des Ankerzentrums und einem 26-Jährigen Bewohner. Erst durch Pfefferspray konnte der der Randalierer unter Kontrolle gebracht werden. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter wurde leicht verletzt.

Gegen 02:40 Uhr forderte ein 26-jähriger Bewohner des Ankerzentrums Verpflegung von den Beschäftigten für seine Freundin, die allerdings nicht in der Unterkunft untergebracht ist. Als die Forderung abgelehnt wurde, begann der junge Mann im Bereich der Schleuse zu randalieren. Er warf Gegenstände um sich und bewaffnete sich mit Glasscherben um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Erst eintreffende Polizeistreifen konnten den 26-Jährigen mit dem Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle bringen. Durch den Reizgaseinsatz wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht verletzt. Der Randalierer wurde in Gewahrsam genommen.

Der Nigerianer muss sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung stellen. Er zeichnet sich für Sachschaden von rund 1.000 Euro verantwortlich.

Loading...
Benachrichtige mich zu: