Nigerianer randaliert, weil er in der Nacht keine Verpflegung für seine Freundin erhält

4
1429

SCHWEINFURT. In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Mitarbeitern des Ankerzentrums und einem 26-Jährigen Bewohner. Erst durch Pfefferspray konnte der der Randalierer unter Kontrolle gebracht werden. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter wurde leicht verletzt.

Gegen 02:40 Uhr forderte ein 26-jähriger Bewohner des Ankerzentrums Verpflegung von den Beschäftigten für seine Freundin, die allerdings nicht in der Unterkunft untergebracht ist. Als die Forderung abgelehnt wurde, begann der junge Mann im Bereich der Schleuse zu randalieren. Er warf Gegenstände um sich und bewaffnete sich mit Glasscherben um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Erst eintreffende Polizeistreifen konnten den 26-Jährigen mit dem Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle bringen. Durch den Reizgaseinsatz wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht verletzt. Der Randalierer wurde in Gewahrsam genommen.

Der Nigerianer muss sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung stellen. Er zeichnet sich für Sachschaden von rund 1.000 Euro verantwortlich.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
leevancleef
Mitglied
leevancleef

Skandalös! Wenn ein junger Schutzsuchender nachts um Speisen bittet, dann kann er doch erwarten, dass eine ordentliche Mahlzeit serviert wird. Statt dessen wurde dies schroff abgelehnt.
So oder ähnlich werden das Grüne und Linke sehen – Künast oder Jelpe……..

Bingo
Mitglied
Bingo

Die Goldstücke betrachten DE als „big hotel“ + „all inclusive“ !
Wenn die sich auf den Weg in.s gelobte Land machen, haben die
immer die Schilderungen der Schlepper vor Augen :
DE das reiche Land, da bekommst du alles, wenn nicht, dann einfach
nur randalieren.

docsavage
Mitglied
docsavage

Da würden wohl mal so spontan 2 Wochen Knast bei Wasser und Brot Wunder wirken – ach ja: und dann müsste jede Nacht um punkt 2:40 Uhr in seiner Zelle das Licht angehen, automatischer Lautsprecherbefehl: Aufstehen ! Name? Nummer? WARUM BIST DU HIER? – a‘ la Stallone-Knast-Film , und jeden Tag Arbeitsdienst bis die Schwarte knackt – es scheint ja jede Menge überschüssige Energie da zu sein… – kann man Abhilfe schaffen (!) – anschließend, nach Beendigung der „Kur“ : 1. kräftiger Arschtritt, 2. den Herren Fluchtsimulanten AUSSCHAFFEN !!!! Punkt.

obo
Mitglied
obo

Und wider mal einNigerianer,ist klar. Ankerzentrum steht für Zentrum für Ankunft-Entscheidung-Rückführung.Damit dürfte, nein sollte sich eigentlich eine weitere Berbeitung dieses Nigerianers, erledigt haben.Sollte, wenn dies in einem Staat geschehn wäre, wo Politiker nicht hirnamputiert wären und nicht gegen das eigen Volk und Land arbeiten würden und wo der Begriff Demokratie noch entsprechend seine Bedeutung Anwendung finden würde. Aber dies ist hier Deutschland, jedenfalls noch.