Nigel Farage lehnt Wahlpakt mit Konservativen ab

355

Die britische Brexit Party hat einen Wahlpakt mit den regierenden Konservativen abgelehnt. Der Parteivorsitzende Nigel Farage teilte am Donnerstag mit, dass die Partei 300 Kandidaten für die Parlamentswahlen am 12. Dezember aufstellen werde, um Premierminister Boris Johnson dazu zu bringen, sein Versprechen umzusetzen, die EU zu verlassen.

Farage sagte der BBC, seine Partei habe Johnson dazu gezwungen, «zu versprechen, die Richtung zu wechseln. Was wir jetzt tun müssen, ist, ihn zur Verantwortung zu ziehen, um dafür zu sorgen, dass wir einen anständigen Brexit bekommen und das ist mein Job.»

Die Zeitung «The Daily Telegraph» berichtete, Farage habe ein Angebot der Konservativen abgelehnt, gemäß dem die Partei für 40 von Labour gehaltene Sitze nur nominell eigene Kandidaten aufgestellt hätte, wenn sich die Brexit Party dafür in anderen Wahlkreisen zurückgehalten hätte. Farage wollte dem Bericht zufolge aber, dass die Tories in den 40 Wahlkreisen überhaupt nicht antreten.

Loading...
Benachrichtige mich zu: