Neues aus Absurdistan: Neun Polizisten jagen einen Kater

1375
Kater Siggi

Neun Beamten rückten in das Büro eines Pflegedienstes in Schwarzenberg an, um einen Kater einzufangen, der offenbar immer seltener nach Hause kehren wollte, abwanderte und sich einen neuen Wohlfühlplatz suchte. Drei Mannschaftswagen und ein Tierfänger-Kleinbus sperrten die Straße und die Einfahrt ab, also die wenig vorhandenen Ressourcen wurden zu einem Großeinsatz gebündelt, um gegen eine „Unterschlagung“ des Tieres vorzugehen – das ist Deutschland 2019.

Katzenliebhaber sollten eigentlich wissen, dass die vierbeinigen Samtpfoten mitunter sehr eigensinnig sind und machen was sie wollen, u.a. auch auf Streifzüge gehen. Die Katzenbesitzerin sollte sich fragen, wieso ihr Kater nicht mehr heimkommt und warum das eigene Daheim für das Tier nicht mehr reizvoll erscheint.

Die Pflegedienst-Inhaberin ist ob des massiven Polizeiaufgebotes sprachlos. Astrid Bär: „Vor wenigen Tagen war die 13-jährige Tochter einer Kollegin verschwunden. Die Polizei sagte ihr, sie habe kein Personal.“

Tag24.de berichet:

Weil ein Kater nicht mehr nach Hause kam, schickte die Polizei neun Beamte in den Ortsteil Grünstädtel. Früh um acht wurde die Dorfstraße abgeriegelt, dann gingen die Polizisten bewaffnet und mit Schutzwesten in das Büro eines Pflegedienstes und wedelten mit einem Durchsuchungsbeschluss. Der Kater schaute sich das seltsame Treiben derweil interessiert von der Straße aus an.

Es ist schon über ein Jahr her, dass der rötliche Kater erstmals durch die offene Haustür des Pflegedienstes „Sigi“ stromerte. Offensichtlich gefiel es ihm hier so gut, dass er immer wieder kam. Bald erhielt er den Namen „Siggi“, auf den er auch reagiert.

Pflegedienst-Chefin Astrid Bär: „Er ist ein Freigänger, aber er schaut sehr oft bei uns vorbei. Wenn früh um sechs eine Schwester die Tür öffnet, schlüpft er schon mit rein.“

Erst später erfuhr sie von einer Nachbarin zwei Häuser weiter, dass Siggi deren Kater sei. Und weil dem Schnurrer die Tür des Pflegedienstes trotzdem offen stand, stellte die eine Anzeige. Weiterlesen auf Tag24.de

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments