Neuenrade: Jäger erschießt albanischen Einbrecher

0
1355

Polizei1Ein 63-Jähriger hat in Neuenrade (Märkischer Kreis) einen 18-Jährigen Einbrecher aus Albanien erschossen. Der Jäger habe den jungen Mann in der Nacht zum Dienstag in einem Raum neben seinem Schlafzimmer überrascht, nachdem dieser über eine Leiter ins Obergeschoss des Hauses eingebrochen war. Der Hausbesitzer gab an, in Notwehr gehandelt zu haben, weil er sich bedroht fühlte und mit einem Revolver geschossen, weil der Einbrecher ein Messer in der Hand gehalten hätte. Die Kugel traf den Kopf des Einbrechers, der lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus kam und kurze Zeit später starb.

Der getötete junge Mann kam nach Angaben der Staatsanwältin als unbegleiteter Minderjähriger aus Albanien nach Deutschland, hielt sich zunächst in Herford auf und war eben zuletzt in einer Einrichtung in Dortmund gemeldet. Weitere Informationen zum dem Vorfall auf wa.de

Anzeigen
loading...