Neue INSA-Umfrage: Jeder sechste Deutsche denkt ernsthaft ans Auswandern

2416
Symbolbild

Wird Deutschland zum Auswanderungsland? 16 Prozent der Menschen in der Bundesrepublik haben ernsthafte Pläne auszuwandern, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA ergab. Es befragte dazu 2.146 repräsentativ ausgewählte Menschen in ganz Deutschland. Nur zwei Drittel (66 Prozent der Befragten) gaben an, sie hätten keine ernsthaften Pläne auszuwandern.

Interessant ist auch die Aufschlüsselung des Umfrage-Ergebnisses nach Geschlecht. Männliche Befragte gaben häufiger als weibliche an, ernsthaft ans Auswandern zu denken.

Die AfD-Wähler haben deutlich am häufigsten von allen Wählergruppen ernsthafte Pläne, aus Deutschland auszuwandern. 38 Prozent von ihnen tragen sich mit solchen Gedanken. Am geringsten ist der Anteil der Auswanderungswilligen bei den Wählern der SPD und der Grünen (mit jeweils elf Prozent).

Mehr auf reitschuster.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram