Neue Grünen-Doppelspitze: Zwei Studienabbrecher ohne Berufserfahrung

3289

Die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ tut wenig für echten Natur- und Umweltschutz, dafür umso mehr für die One-World-Pläne der Globalisten. Die Regierungspartei hat seit kurzem eine neue Doppelspitze: Die schrullige Queer-Aktivistin und Feministin Ricarda Lang und den iranischstämmigen Transatlantiker und Scharia-Fan Omid Nouripour. Wir haben zusammengefasst was die Deutschen von diesem „Duo Infernale“, das abseits von Funktionen im Apparatschik-Betrieb der geschützten Parteiwerkstätten keine wirkliche Lebens- und Berufserfahrung vorzuweisen hat, zu erwarten haben. Schon oft hat man geglaubt, dass der Tiefpunkt, was die Personalien der Blockparteien anbelangt, erreicht wurde, doch Lang und Nouripour dürften hier noch einmal einen draufsetzen. Spätestens jetzt sollte jedem völlig klar sein, dass in diesem System keinerlei Qualifikationen für Spitzenfunktionen notwendig sind, sondern bloß ergebene Treue gegenüber den globalistischen Strippenziehern, die die Agenda vorgeben.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram