Neue Fluchtroute Ägypten: 5 Millionen Afrikaner auf dem Sprung nach Europa

2
4404
Symbolbild
Symbolbild

Langsam wird es kritisch. Fünf Millionen Afrikaner warten in Ägypten auf dem Sprung in das gewünschte und erhoffte bessere Leben in Europa. (wohl eher Deutschland, oder glaubt man wirklich ernsthaft, die wollen alle nach Polen, Rumänien, Portugal, Griechenland, Ungarn usw.?)  Es wird also weitergehen und immer noch redet niemand Klartext, wenn es um Obergrenzen der Migration geht. Dieses Problem wird – so kennt man die Polit-Prominenz – wohl immer weiter nach hinten verschoben, weil sich niemand festnageln und als Unmensch titulieren lassen will. Nur ist das keine Lösung.

[…] Kairoer Angaben zufolge sollen sich fünf Millionen afrikanische Migranten in Ägypten aufhalten. Jetzt befürchtet die EU eine neue große Fluchtbewegung aus und über Ägypten. Kein Wunder: In Ägypten münden alte Wanderrouten, die von Ostafrika über den Sudan ans Mittelmeer führen. Auch Migranten aus Syrien, Irak oder Afghanistan nehmen inzwischen den Weg über den Sudan nach Ägypten. Kairoer Angaben zufolge sollen sich in Ägypten fünf Millionen wohl zumeist afrikanische Migranten aufhalten – und der unbegrenzte Nachschub von südlich der Sahara lässt sich nur mit Millionen-Zahlen beziffern, die leicht zweistellig werden könnten. Hinzu kommt, dass Ägypten eine lange Grenze zu Libyen hat, noch immer der Hauptstartplatz für die Migranten-Route über das Mittelmeer. Afrikaner, die nicht von Ägypten aus starten wollen oder können, wandern an der Mittelmeerküste einfach weiter nach Westen. […] Weiterlesen auf bayernkurier.de

  • Klaus Schnelle

    MÖGLICHERWEISE, hat es auch der letzte Deutsche, wenn die 5 Mio. hier sind begriffen, dass so das Land untergeht, wie gesagt, möglicherweise !!

  • MELIORA SPERO

    Deutsche, bitte rettet endlich(!) die Welt! Werft Eure Selbstunsicherheit endlich über Bord und zeigt endlich der ganzen Welt, dass Ihr die Größten seid und nur Ihr allein die richtige Gesinnung habt.
    Zeigt der Welt, dass „Überbevölkerung“ nur eine Lüge der Nazis ist und auf 350Tausend Quadratatkilometer notfalls auch Milliarden von Menschen nach Euren unübertroffenen Maßstäben leben können. Zeigt endlich der Welt, dass außer Deutschland kein Land der Welt imstande ist, einen geordneten Sozialstaat zu entwickeln undt zu erhalten. Wenn hunderte Millionen oder gar Milliarden von kulturfremden Analphabeten mit einer totalitären Religion sich danach sehnen, direkt bei Euch vom Glanz Eurer herrlichen Überlegenheit zu lernen und Alles tun werden, um Eure wunderbare Kultur und Eure einzigartigen humanitären Errungenschaften zu erhalten und weiterzuentwickeln, dann dürft Ihr nicht zögern. Umweltschutz, Energiesparen, Bio-Landwirtschaft, Bildung, Sozialsystem, Geschlechtergerechtigkeit, Teilhabe aller Minderheiten usw: das Alles lässt sich in Milliarden-statt Millionenvölkern auf überschaubarem Gebiet doch erst richtig und effizient verwirklichen. Und wenn ein paar zig-Millionen bösartige Ureinwohner Deutschlands von dieser Idee nicht überzeugt werden können, dann zwingt sie mit Gewalt (und notfalls auch Schießbefehl) zu ihrem Glück. Sie dürfen nicht dem Glück von Milliarden armer u************ Menschen im Wege stehen!