Neue Eventszene-Tänzer für Europa – „Geo-Barents“ kündigt Landung auf Sizilien an

1692

Vergangene Woche hat die „Geo Barents“ 60 Personen vor der libyschen Küste aus „Seenot gerettet“,  heißt übersetzt, die Boote waren für eine Überfahrt nach Europa nicht gut ausgerüstet. Viele Reisende geraten sehr oft vor Libyen in „Seenot“, offenbar handelt es sich um gefährliche Gewässer mit Klippen und Sandbänken.  Die 60 Versorgungssuchenden, die überwiegend aus Schwarzafrika stammen sowie auch einige aus Tunesien, sind bereits auf Sizilien an Land gegangen.

Wie das nachfolgende Video zeigt, brach  ein Tanz-Jubelsturm an Bord der Migrantenfähre aus, als die Crew ihren 60 Gästen, die zuvor noch wie Leidende aussahen, die Nachricht über die bevorstehende Ankunft auf Sizilien überbrachte. Hoffentlich waren die Handys aufgeladen, um die fröhliche Ausgelassenheit als Gruß in die Heimat zu senden – wir haben es geschafft.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram