Neue EU-Pläne: Biometrische Grenzkontrollen statt Reisepässe

560
Symbolbild

Reisepässe in der bisherigen Form sollen in der EU schon bald der Vergangenheit angehören. Brüssel erarbeitet derzeit die Eckpunkte der sogenannten „Digital Travel Credentials“ (DTC). Seit dem 5. April und noch bis einschließlich 28. Juni 2023 können Bürger ihre Meinung zu den verschiedenen Versionen des Entwurfs kundtun. Damit will sich die EU-Kommission freilich nur einen demokratischen Anstrich verpassen und ihrem Vorhaben den Anschein einer entsprechenden Legitimation verleihen. Denn tatsächlich pfeift Brüssel auf Stimmen, die vor den Folgen der DTC warnen oder sich sogar offen dagegen aussprechen, wie wir noch sehen werden.

Einmal mehr scheint sich mit den Plänen zu den DTC eine Verschwörungstheorie zu bewahrheiten. Unter dem Vorwand der „Pandemie“ behauptet Brüssel in einem Schreiben allen Ernstes, dass die Bürger „den Einsatz kontaktloser Technologien als grundlegende Voraussetzung für ein sicheres und reibungsloses Reisen erwarten“ würden. Gleich zu Beginn soll also der Eindruck erweckt werden, die EU-Kommission würde mit der Einführung biometrischer Grenzkontrollen einer Erwartungshaltung ihrer Bürger nachkommen.

Weiterlesen auf Reitschuster.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram