Nettetal-Lobberich: Ausländische Räuber stachen mit Messer zu

0
283

Ein 23-jähriger Lobbericher wurde am Montag, gegen 23:15 Uhr von drei Männern beraubt. Einer der Räuber stach mit einem Messer auf den Lobbericher ein. Dieser erlitt Verletzungen, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machen. Der junge Mann befuhr mit seinem Fahrrad die Kempener Straße in Richtung Süchtelner Straße. An der Haltestelle Florastraße stellten sich ihm zwei Männer in den Weg, worauf der Lobbericher anhalten musste. Die Männer forderten in gebrochenem Deutsch die Herausgabe seiner Geldbörse. Sie versuchten, ihm die Umhängetasche zu entreißen. Als der Lobbericher diese festhielt, habe plötzlich ein weiterer, von hinten hinzukommender Mann mit einem Messer vor ihm herum gefuchtelt, offenbar, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Plötzlich stach der Räuber auf den Überfallenen ein, der dadurch Verletzungen am Bein erlitt. Daraufhin übergab der Lobbericher den Männern die Tasche. Die Männer entnahmen die Geldbörse mit einigen zig Euro, Bankkarten und persönlichen Papieren. Zwei der Männer flüchteten in Richtung Kreisverkehr, überquerten die Straße und verschwanden hinter den Büschen an der Haltestelle. Der Mann mit dem Messer lief weiter in Richtung Ortsmitte, überquerte ebenfalls die Straße und verschwand in der Florastraße. Eine Fahndung der Polizei verlief negativ. Während der ganzen Tatausführung sprachen die Männer miteinander in einer dem Opfer fremden Sprache. Die beiden Männer waren etwa 185 cm groß und kräftig. Sie trugen dunkle Bekleidung und hatte einen Kapuzenpullover an. Beide Personen waren zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der Mann mit dem Messer war ca. 175cm groß und schlank, ca. 18-20 Jahre alt und ebenfalls mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet.

Das KK West bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0. Wer hat die Verdächtigen ggf. zuvor rund um die Bushaltestelle Florastraße oder auf ihrer Flucht beobachtet? Wer hat die Tat beobachtet?/ah(1229)