Nächster Zoff: Erdogan will deutsches Kulturprojekt stoppen

0
1984

M6651

Die Türkei erlaubt sich Sachen, die die Welt noch nicht erlebt hat und hier geht es nicht mehr um konkrete Probleme, sondern um reine Provokation. Der erste Schritt war das Gedicht, nun geht es also fröhlich weiter und prompt folgt der nächste Höhenflug des Napoleons vom Bosporus, jetzt ist es ein Konzert. Wie die Bild-Zeitung berichtet, droht ein neuer Skandal:

 […] Erdogan will nicht nur Satire verbieten lassen wie im Fall der Schmähkritik von Jan Böhmermann, er geht auch gegen Hochkultur vor. Die Türkei bekämpft das Konzertprojekt „Aghet“ der Dresdner Sinfoniker und des deutsch-türkisch-armenischen Gitarristen Marc Sinan (39). Die Musiker thematisieren bei ihren Konzerten den Genozid an den Armeniern durch das Osmanische Reich vor hundert Jahren.

In dem Text tauchte das Wort Genozid zweimal auf. Prompt schickte die Türkei, die den Völkermord bis heute leugnet, ihren EU-Botschafter los. Ein hochrangiger Mitarbeiter der Kommission bestätigt gegenüber BILD am SONNTAG den massiven Druck. Die türkische Botschaft soll über einen längeren Zeitraum täglich bei der Kommission einen Stopp der Förderung und eine Löschung des Beitrags gefordert haben. Die Kommission knickte ein! Zwar wird „Aghet“ weiter gefördert, allerdings ist das Projekt von der Internetseite verschwunden. [..]

Anzeigen


loading...