Nach Todesfall und Blutgerinnsel: Dänemark stoppt Impfungen mit AstraZeneca

1869

Das wird die Vertrauenswürdigkeit in den Impfstoff gewiss stärken und die Impfbereitschaft ganz bestimmt erhöhen: Wie RTL.de berichtet, ist nach einer Impfung mit AstraZeneca in Dänemark eine Person gestorben. Ein direkter Zusammenhang werde derzeit geprüft. Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke hat am Donnerstagmorgen getwittert, dass weiteres Verimpfen des Mittels als Vorsichtsmaßnahme gestoppt wird. Außerdem seien bei mehreren geimpften Personen seien Komplikationen durch Blutgerinnsel aufgetreten, teilt die Gesundheitsbehörde mit. Die Anwendungssperre sei befristet.

5 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments