Nach Korruptionsskandal: Österreichs Kanzler Sebastian Kurz tritt zurück

1500

Kanzler Sebastian Kurz (35, ÖVP) hat seinen Rücktritt verkündet. „Mein Land ist mir wichtiger als meine Person. Was es jetzt braucht, sind stabile Verhältnisse. Ich möchte daher, um die Pattsituation aufzulösen, Platz machen“, sagte Kurz bei einer Pressekonferenz am Samstagabend. Sein Nachfolger soll der jetzige Außenminister Alexander Schallenberg (52, ÖVP) werden. Kurz will aber ÖVP-Chef bleiben und ins Parlament als Fraktionsvorsitzender zurückkehren.

„Der Schritt ist kein leichter für mich“, sagte Kurz am Samstagabend. Aber seiner Meinung nach sei es unverantwortlich, sich „in eine monatelange Phase des Chaos oder des politischen Schlitterns zu begeben.“

Folgt Politikstube auch auf: Telegram