Mutter von getötetem US-Soldaten nennt Biden „von Demenz beherrschtes Stück Dreck“

2999

Kathy McCollum, die Mutter einer der 13 am Kabuler Flughafen getöteten US-Soldaten hat in einer US-Radiosendung angerufen und den Präsidenten der Vereinigten Staaten Joe Biden als „nutzloses, von Demenz beherrschtes Stück Dreck“ bezeichnet. Ihr Sohn, der 20-jährige Rylee McCollum, war am vergangenen Donnerstag bei Bombenanschlägen von Selbstmordattentätern am Flughafen der afghanischen Hauptstadt ums Leben gekommen.

„Ich konnte nicht einfach faul herumsitzen, weil ich denke, dass ich durch meinen Zorn die Dinge verarbeite – und nicht durch Tränen.“ Sie erklärte, dass ihr 20-jähriger Sohn bald hätte nach Hause kommen sollen, um die Geburt seines Kindes im September mitzuerleben.

„Mein Sohn ist tot und ich will allen Demokraten, die bei den Wahlen betrogen haben oder die ihn legitim gewählt haben“, sagen: „Ihr habt gerade meinen Sohn durch ein von Demenz beherrschtes Stück Dreck umbringen lassen, der nicht einmal weiß, dass er gerade im Weißen Haus ist. Er denkt immer noch, er wäre ein Senator.“ Mehr auf RT Deutsch

Folgt Politikstube auch auf: Telegram