Multikulti führt zu Leistungsabbruch an deutschen Schulen

6
2765
Symbolbild

Na was für eine Überraschung, der Abwärtstrend in der Bildungsqualität an Schulen setzt sich fort, verstärkt auch durch ein hohen Anteil von fremdmuttersprachlichen Migranten- Flüchtlingskinder, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, die das Leistungsniveau deutscher Schüler drücken bzw. ausbremsen, aber auch Lehrermangel und überforderte Lehrer, Unterrichtsausfall und Inklusion ohne zusätzliche Lehrkräfte beeinflussen die negative Entwicklung. Nur eine Abwärtsspirale von vielen, aber wir schaffen das, auch wenn die Strecke bis zum Abgrund immer kürzer wird.

[…] Die Bildungsqualität in Deutschland hat sich nach einer Studie der wirtschaftsnahen Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) fast in allen Bundesländern verschlechtert.  Es müsse mit Blick auf die Herausforderungen der Integration verstärkte Anstrengungen in Schule und Ausbildung geben.

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands begründete die Entwicklung mit einer „Ballung von Problemen“ in den Grundschulen. „Die Inklusionsaufgabe ist völlig unbewältigt“, sagte Heinz-Peter Meidinger WELT. Hinzu kämen die gestiegenen Anforderungen durch die Zuwanderung. „Es führt zu einem massiven Abbruch von Leistungen, wenn der Anteil der Kinder, die nicht oder nur schlecht Deutsch sprechen, zu groß ist.“

Mit Blick auf den hohen Anteil von Migrantenkindern an einigen Schulen machte Meidinger den Schulbehörden schwere Vorwürfe: „Wir haben in der Politik tatenlos zugesehen, wie sich die Segregation durch das Schulsystem durchgezogen hat.“ Meidinger warnte, dass sich der Negativtrend fortsetzen könnte. „Der Lehrermangel ist in der aktuellen Studie noch nicht abgebildet. Für die Zukunft ist noch Schlimmeres zu befürchten.“ […] Weiterlesen auf Die Welt.de


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Haben wir schon vor gewahrnt , als da die unkontrollierte Einwanderung los ging. Wir wurden als Nazis beschimpft. Wir haben hier in unserer Stadt Migranten die auf das Gymnasium gehen , seit zwei Jahren hier, der deutschen Sprache kaum mächtig. Werden halt durchgezogen.Wurde übrigens damals schon bei den sogenannten Deutsch- Russen gemacht. Oft kamen die nicht mal zur Schule.Wir haben ja noch nicht mal die integriert die seit mehreren Generationen schon hier leben. Und das wird uns noch in Jahrzehnten einholen. Wir haben hier bald eh nichts mehr zu sagen unsere Sprache versteht dann eh keiner mehr

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Ob Bildung oder andere „Segnungen“ und „Erfindungen“ der Zivilisation ist an diese K******** verschwendet. Perle vor die Säue werfen nennt man das auch.

Hapagfahrer
Mitglied
Hapagfahrer

Alle Ausländer die kein Deutsch sprechen auf Sonderschulen wie Behinderte!

obo
Mitglied
obo

Und dann wundert man sich, daß unsere Schüler bei der Pisa-Studie so schlecht abschneiden. Aber damit ist auch die Zukunft im späteren Arbeitsleben versaut,man wird weiter versuchen ausländische Fachkräfte anzuwerben,da mit den künftigen Flachpfeiffen von Schulabgängern,keine Wirtschaft am Laufen gehalten werden kann.Aber Schuld sind die Politiker, die trotz aller Warnungen von namhaften Experten,dies billigend in Kauf nehmen.Auch eine Art, das Volk dumm zu halten

Mischa
Mitglied
Mischa

Das BRD Schulwesen ist derzeit sowieso an einen absoluten Tiefpunkt angekommen. Ob diese Tier-Menschen nun an einer BRD-Verblödungsanstalt mit durchgezogen werden oder nicht, ändert nicht an ihrer Inkompetenz. Ihe einzige Fähigkeit sind Menschschlachtungen, Vergewaltigungen und jede Art von Gewaltanwendung gegen Schächere.

Einzig mit den richtigen Werkzeugen (Schußwaffen) hält man diese Brut, die immer in der Horde auftritt, in Zaum.

Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Erstens, eine Kette ist immer nur so stark wie das schwächste Glied. Zweitens, bei uns werden falsche Prioritäten gesetzt. Heißt Minderbemittelte und Analphabeten haben aus sog. humainären Gründen Vorfahrt. Drittens: Der Abstieg Deutschlands ist auf lange Sicht unvermeidlich. Aber das ist so gewollt! Der Morgenthauplan läßt nun doch noch grüßen.