München: 61-Jähriger stirbt nach Messerattacke – 22-Jähriger „Franzose“ festgenommen

8
1058

Am Montag, 22.04.2019, gegen 22:20 Uhr, befanden sich ein 22-jähriger Franzose zuletzt wohnhaft im Landkreis Freising sowie ein 31-jähriger Berliner und ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf in einem Zimmer eines Hostels in der Arnulfstraße.

Zwischen den drei Männern kam es zu einer Meinungsverschiedenheit, im Verlauf derer der 22-Jährige mit einem Messer auf den 31-Jährigen einstach. Als der 61-Jährige dem 31-Jährigen zu Hilfe eilen wollte, verletzte der 22-Jährige auch ihn mit dem Messer.

Die beiden Verletzten flohen aus dem Zimmer in die Lobby des Hostels, wobei sie durch den 22-Jährigen verfolgt wurden. In der Lobby brachen die beiden Verletzten zusammen. Durch die alarmierten Polizeistreifen konnte der 22-Jährige in der Lobby des Hostels festgenommen werden. Die Polizeibeamten leisteten außerdem Erste-Hilfe-Maßnahmen. Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten in Krankenhäuser.

Der 61-Jährige verstarb in der Nacht aufgrund der Schwere der Verletzungen. Der 31-Jährige ist stationär in Behandlung und befindet sich in einem kritischen Zustand.

Die Ermittlungen wegen Mord werden durch das Kommissariat 11 geführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte eine psychiatrische Kurzbegutachtung des 22-jährigen Tatverdächtigen. Die Staatsanwaltschaft beantragt Untersuchungshaftbefehl.

Politikstube: Interessant wäre zu erfahren, wie der Vor- und Nachnahme des Franzosen lautet, welche Hautfarbe er aufweist und ob es sich eventuell um einen Pass-Franzosen handelt.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Ein Pass-Franzose Herkunft – unbekannt ??

Nyah
Mitglied
Nyah

Na Afrikaner aus Paris

Bingo
Mitglied
Bingo

Genau, bestimmt vom Varieté-Theater auf der Champs Elysees !!

Nyah
Mitglied
Nyah

😁

Mambo
Mitglied
Mambo

Das klingt verdächtig nach Maghreb – Franzose .
Aber nur so ein Gedanke. Solange solche Messermorde und Angriffe in Deutschland als beinahe selbstverständlich hingenommen werden –
viel schlimmer ist da doch der Abstieg der eigenen Fußballmannschaft. Ha, Ha. Auf jeden Fall eine Bereicherung, wie unsere gewählten Volksvertreter
sagen. Passt auf, Deutschland steuert auf eine
Revolution zu. Wird Zeit.

obo
Mitglied
obo

Messerstecherei,Todesfplge,psychatrische Begutachtung,alles klar.Franzose mit doppelter Staatsbürgerschaft,Berliner mit Migrationshintergrund,Marburger mit doppelter Staatsbürgerschaft.Da braucht man keinerlei weitere Beschreibung um heutzutage zu wissen,um was für ein Klientel es sich handelt.

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Ein Pass-Franzose, da möchte drauf wetten.

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja – französisch – – aber nicht sprechen… 😉