Mülheim: Kirchen vermitteln Anwälte um Familiennachzug einzuklagen – 13.700 Fälle in 2016

6
7123
Symbolbild

Erstaunlich,  wie gut die „Flüchtlinge“ über die Unterschiede zwischen „Asyl“ und „subsidiären Schutz“ informiert sind und sich ohne Kenntnisse der deutschen Sprache in deutschem Rechtssystem auskennen. Auskennen müssen sich die „Flüchtlinge“ nicht, da kommen die Aktivisten ins Spiel, wie man das deutsche Rechtssystem auf Steuerzahlerkosten am besten verklagt und als „Flüchtling“ anerkannt wird, um dann die Familie nachzuholen.

Reicht man den kleinen helfenden Finger, wird gleich die ganze Hand genommen. Anstatt dankbar zu sein, wird auf Staatskosten die Möglichkeit einer Klage wahrgenommen. Die Syrer sind auch nicht politisch verfolgt, und sie sind bereits außerhalb Syriens sicher, aber Rechtssicherheit und Schutz gibt es nur in Deutschland und nicht in allen Ländern, die zwischen Deutschland und Syrien liegen. Deutschland grenzt auch nicht an Syrien, aber in Deutschland gibt es am meisten, ist es am einfachsten und man wurde von Frau Merkel gerufen. Versorgung komplett bis ins Alter, perfekt!

[…] Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Asylklagen beim Verwaltungsgericht um 140 Prozent gestiegen. 13.700 waren es im letzten Jahr. Fast die Hälfte der Klagen kam von Menschen aus Syrien. Wenn sie zu uns kommen, haben sie erst mal nur einen „Schutz-Status“. Mit dem dürfen sie sich ein Jahr lang in Deutschland aufhalten – ohne ihre Familien nachzuholen. Das dürfen nur diejenigen, die vom zuständigen Bundesamt offiziell als Flüchtlinge anerkannt werden. Viele versuchen, diesen Status möglichst schnell einzuklagen. Die Flüchtlingsberatungsstellen der Kirchen in Mülheim vermitteln die Betroffenen dazu an spezielle Anwälte. [..] Quelle: radiomuelheim.de

Anzeigen
loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
Alkan Ünder
Gast

Voll bescheuert ! Die Islamisierung wird das Pfaffentum Raum nehmen und den christlichen Bedarf gegen Islamismus austauschen. Wo die Pfaffen dann bleiben sollen ist fraglich; können ja dann zum Islam übertreten…

Gutheit ist Dummheit von Anfang an…

Reinhard Lulley
Gast

Manchmal meine ich es sind schon einige die gewechselt haben. Wenn das soziale Netzwerk zerstört ist, dann sind wir alle im A..h. So kann es auf keinen Fall weitergehen.

eineinstschönes Land
Gast

Naja, mich wunderts nicht. Die Kirchen denken auch nur an die Kohle. Wo ist denn da Gott und das Gute? Verräter sind sie alle und Heuchler ersten Grades

Gabriele Schneider
Gast

mit aller gewalt wollen die alles her holen immer schön gegen uns arbeiten, was mischt sich die kirche da ein es gibt gesetze die auch eine kirche einzuhalten hat die haben gar nichts zu melden …

Gerhard Umlandt
Gast

Das sind für mich die letzten Schweine, diese

Pfaffen! Hochverräter, die sich gegen das

eigene Volk wenden!

Die Antwort auf diesen Abschaum kann nur sein,

SOFORT aus der Kirche auszutreten!

Unterstützen Sie diese ANTIDEUTSCHEN Organisationen

keine Sekunde länger! Wo dieser SCHEISSDRECK von

`Kirche´ angekommen ist, können Sie am besten

daran erkennen, daß sie mit AntiFa-Aktivisten

gemeinsame Sache macht – und das noch gegen das

deutsche Volk!

Raus aus der Kirche! Keine Kirchensteuer mehr

zahlen! Das Leben unter dieser Merkel/Seehofer-

Desaster-Politik wird eh von Tag zu Tag teurer.

Gereon Kirch
Gast

Alle angeblichen syrischen „männlichen“ Flüchtlinge zwischen
18 und 55 Jahren sind Deserteure die ihre Familiensippen schutzlos zurückgelassen haben. Und so etwas bietet Merkel in Deutschland privilegierten Schutz.

wpDiscuz