Möglicher Rauswurf eines AfD-Feuerwehrmannes: Das System geht All-In!

462
Dominik Asch© Junge Alternative Hessen

In Hessen soll ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr sein Engagement einstellen – weil er AfD-Mitglied und in der AfD-Jugend aktiv ist. Zusammen mit anderen Fällen wird immer deutlicher: Das linksliberale Hegemonialsystem geht im Kampf gegen Rechts All-In.

Dominik Asch aus dem hessischen Schöneck ist als Oberfeuerwehrmann in der örtlichen Feuerwehr aktiv und engagiert sich als Patriot in der AfD und der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA). Bei der JA ist er derzeit Landesvorsitzender. Die Gefahr einer Vermischung von Politischem und Privatem habe aber nie bestanden. (..) Die Verantwortlichen prüfen nun in einem Verfahren, Asch aus der Feuerwehr zu entfernen. Extremismus habe dort keinen Platz, heißt es von Seiten der Gemeinde und des Gemeindebrandinspektors. Weiterlesen auf freilich-magazin.com

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
eddy
eddy (@eddy)

Ich möchte bloss wissen,wo wollen die ganzen liks/rot/grünen NWO&WEF Marionetten bloß hin wenn sich das Blatt hier wieder wendet?…..das Internet vergißt nichts,aber hinterher sind diejenigen wieder mal total entsetzt,weil sie ja von alle dem nichts gewußt haben wollen.
Eine Frage noch ……wie steht eigendlich die AFD zu den NWO/WEF/WHO Weltmachtsphantasien,die ja die Auslöschung Nationaler Staaten und für Deutschland die Vernichtung deutscher Kultur und Identität zum Ziel hat?……aus der Richtung sind die Verlautbarungen äußerst dürftig.