Mindestens 69 Sportler in einem Monat zusammengebrochen, viele davon tot

9062

Die Meldungen über Sportler, die plötzlich zusammenbrechen häufen sich in letzter Zeit auffallend. Oftmals sind Herzprobleme wie Herzentzündungen die Ursache – eine der bekannten lebensgefährlichen Nebenwirkungen der Gentherapie-Spritzen, vor denen sogar die Hersteller selbst warnen. Womöglich will sich Bayernspieler Joshua Kimmich deswegen nicht impfen lassen? Vielleicht hat er keine Lust darauf, auf dem Spielfeld zusammenzubrechen?

Eine schockierend lange Liste von Sportlern, die in jüngerer Vergangenheit aufgrund von Herzproblemen oder Durchblutungsstörungen, wie beispielsweise einem Schlaganfall, zusammengebrochen sind. Leider gingen manche dieser Vorfälle tödlich für die oftmals sehr jungen Sportler aus. Die ominöse Häufung macht stutzig. Bei nicht allen ist der Impfstatus bekannt, bei zahlreichen von ihnen ein Zusammenhang aber durchaus denkbar.

Weiterlesen auf Wochenblick.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram